Stiftung

Zweck der Stiftung

Im Sinne des Malers Mario Comensoli (1922-1993) errichtete seine 1994 verstorbene Ehefrau Hélène testamentarisch eine Stiftung mit dem Auftrag, den künstlerischen Nachlass zu betreuen und das Ansehen des Malers und Zeichners zu fördern.

Die von den Kantonen Zürich und Tessin als gemeinnützig anerkannte Stiftung hat den künstlerischen Nachlass inventarisiert. Sie publiziert Kataloge, finanziert Ausstellungen, führt eine eigene Galerie und plant ein Oeuvreverzeichnis.

Stiftungsrat

  • Mario Barino, Publizist, Zürich. Präsident der Stiftung
  • Peter Brosi, IT Berater, Wilen. Vizepräsident der Stiftung
  • Peter Killer, Kunstkritiker und Kurator, Olten. Geschäftsführer
  • Dr. Guido Magnaguagno, Kunstkritiker und Kurator, Paris
  • Vito Robbiani, Videojournalist, Cadro
  • Jarek Srnensky, Sportlehrer, Horgen
  • Cristiana Storelli, Architektin, Bellinzona
  • Thomas Becker, Art Conservation, Küsnacht-Zürich
  • Siro Barino, Kommunikationsberater, Wädenswil
  • Dr. Gianna A. Mina PhD, Direktorin Museo Vela, Lugano
  • Gabriel Heim, Publizist, Autor, Filmregisseur, Basel

Adresse der Comensoli Stiftung

Mario- und Hélène- Comensoli-Stiftung
Geschäftsstelle
Centro Comensoli
Heinrichstrasse 267/10
CH – 8005 Zürich

T +41 43 366 87 70
F +41 43 366 87 71

Formular

E-Mail: info@comensoli.ch